Home

Willkommen

Liebe Lehrer(innen) und liebe Schüler(innen) an den Gymnasien! Die Schweizerische Mathematische Gesellschaft möchte Ihnen mit diesen Seiten ein Instrument zur Information und Kommunikation zur Verfügung stellen und veschiedene Dienste anbieten. Wenn Sie selber an diesen Seiten mitgestalten möchten, sind Sie herzlich willkommen.

Kontakt

Fragen, Anregungen und Kritik bitte an Norbert Hungerbühler

Aktuelle Veranstaltungshinweise

Hier finden Sie eine Auswahl von bevorstehenden Veranstaltungen sowie Bekanntmachungen. Wenn Sie selber einen Anlass an dieser Stelle ankündigen möchten, schicken Sie bitte die entsprechenden Daten an Norbert Hungerbühler.

European Girls' Mathematical Olympiad (EGMO)

Die European Girls' Mathematical Olympiad (EGMO) ist ein internationaler Mathematikwettbewerb. Sie richtet sich an Mittelschülerinnen, welche sich über den üblichen Schulstoff hinaus für Mathematik interessieren. Die EGMO gibt es seit 2012. Die sechste Austragung findet vom 6. bis 12. April 2017 in Zürich statt. Die EGMO ist die einzige internationale Wissenschaftsolympiade, welche sich ausschliesslich an Frauen als Teilnehmende richtet. Dies bietet den teilnehmenden Ländern eine zusätzliche Möglichkeit, Schülerinnen für die Teilnahme an den nationalen Mathematikolympiaden zu gewinnen und so dem geringen Frauenanteil entgegenzuwirken. Das langfristige Ziel der EGMO ist die Steigerung des Schülerinnenanteils in den teilnehmenden Teams der Internationalen Mathematik-Olympiade (IMO).

Infos gibt es hier.

ETH Math Youth Academy

Do you want to learn some more math? The ETH Math Youth Academy welcomes you to attend its regular weekly classes, especially designed for high school students with particular interest in mathematics. The classes consist of mini-courses on various interesting, fun, and intellectually stimulating topics, which fall outside of the regular high school curriculum. Emphasis on techniques, rigorous proofs, and creative, outside-of-the box thinking.

The main class meets on Wednesdays from 18:00 to 20:00 in ETH Zentrum and requires no prior background. There is also a separate advanced class.

Full information is available here.

Begabtenförderung PROMYS

Haben sie hochbegabte Schülerinnen und Schüler in der Klasse? Machen Sie sie auf dieses Programm des Clay Instituts aufmerksam:

Information

Boole2School

Aus Anlass des 200. Geburtstags von George Boole hat die University of Cork Unterrichtsmaterial für Lektionen zur Boolschen Logik erstellt. Um auf das Material zugreifen zu können, muss man sich gratis registrieren.

Informationen

Vorlesungen an der ETH

Die Vorlesungen zur fachwissenschaftlichen Vertiefung mit pädagogischem Fokus an der ETH Zürich werden auch auch als Weiterbildungsveranstaltung für aktive Lehrpersonen angeboten:

  • Endliche Geometrien I (Frühling 2016)
  • Klassische Zahlentheorie (Frühling 2016)
  • Mathematik III (Herbst 2016)
Informationen

Kolloquium über Mathematik, Informatik und Unterricht 2016

Das Kolloquium über Mathematik, Informatik und Unterricht an der ETH findet im Herbstsemester 2016 an folgenden Donnerstagen statt: 29. September, 3. und 17. November, 1. Dezember.

Informationen zum Programm.

DMK-Weiterbildung: Potenzreihen, der Schlüssel zur Analysis

Die Potenzreihen haben in unserem Mathematikunterricht meist nur einen kleinen Stellenwert. Diese Weiterbildung zeigt auf, wie vielfältig die Potenzreihen sein können und wie man sie gewinnbringend im Unterricht einsetzen könnte. Die Theorie der Potenzreihen eignet sich sowohl zur Repetition der Analysis vor der Matura, aber auch im täglichen Unterricht - und zwar nicht nur im Schwerpunktfach, sondern auch im Grundlagenfach. Zur Theorie wird ein Manuskript ausgeteilt und es werden diverse, im Unterricht erprobte Übungsblätter zur Verfügung gestellt.

Kursleitung: Lorenz Halbeisen, ETH Zürich

Donnerstag 17. November 2016, 09.30 bis 16.00, ETH Zürich

Programm und Anmeldung

Vom Kindergarten bis zur Hochschule - Mathematik im Unterricht heute

Zentrale Aspekte des Mathematiklernens gelten vom Kindergarten bis zur Hochschule. In dieser Vortragsreihe der Fachbereiche Mathematik der PH Zürich und der ETH Zürich soll vorgestellt werden, was für den Mathematikunterricht aller Stufen wesentlich ist - theoretisch fundiert und praktisch illustriert. Diese Veranstaltung richtet sich an Lehrpersonen aller Stufen sowie alle an Mathematikunterricht Interessierte.

Donnerstag, 19. Januar 2017, 17:15 bis 18:45 Uhr
ETH Zürich Hauptgebäude, Hörsaal F3.
Vortrag mit anschliessendem Apéro (HG Foyer D-Süd).

Sprecher: Lars Holzäpfel (Pädagogische Hochschule Freiburg)
Titel: Problemlösen im Mathematikunterricht lehren lernen

Informationen

Schweizer Mathematik-Olympiade

Die Schweizer Mathematik-Olympiade (SMO) ist ein Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler, die sich in Mathematik für mehr als den üblichen Schulstoff interessieren. Bei mehreren Treffen und einem Lager erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Einblick in interessante Themenbereiche und bekommen Gelegenheit ihr Können bei anspruchsvollen Aufgaben anzuwenden. Die SMO dient gleichzeitig als Auswahlverfahren für das IMO-Team, welches die Schweiz im darauf folgenden Sommer an der Internationalen Mathematik-Olympiade (IMO) vertreten darf.

Schülerinnen und Schüler die sich dafür interessieren, oder Lehrer die talentierte Schülerinnen und Schüler in ihrer Klasse haben, finden Informationen auf der Seite der SMO.

Universität Zürich: Junior Euler Society

Die Junior Euler Society ermöglicht interessierten Mittelschülerinnen und Mittelschülern, sich vertieft mit grundlegenden mathematischen Fragestellungen zu beschäftigen.

Unter wissenschaftlicher Anleitung bearbeiten Gleichgesinnte selbstständig Fragen aus verschiedenen Gebieten wie Algebra, Geometrie, Wahrscheinlichkeitstheorie oder Kombinatorik. Die Fragestellungen sind so formuliert, dass die Teilnehmenden keine speziellen Vorkenntnisse benötigen. Das Spannende besteht darin, selbst Lösungswege zu entwickeln und dabei mathematische Begriffe und Methoden zu entdecken.

Weitere Informationen und Anmeldung

^